WETM-IAC – Konferenz in Rom

von Judith Liehr

Vom 13. – 15. März fand die diesjährige Konferenz der International Au-Pair Association statt, diesmal in Italiens Hauptstadt Rom.

IAPA in Rom Banner

Wie jedes Jahr, habe ich mich auch diesmal schon eine ganze Weile auf diese Konferenz gefreut. Das hatte u.a. auch einen klitzekleinen persönlichen Grund – ich hoffte in Rom schon einen Vorgeschmack auf den hierzulande sehnlichst erwarteten Frühling und Temperaturen deutlich über dem Gefrierpunkt anzutreffen. Leider kam es anders, es gab nur einen Sonnentag – an allen anderen Tagen regnete es, oder es war einfach sehr kühl und windig. Alle anderen meiner Erwartungen wurden natürlich, wie immer, erfüllt. Die Konferenz war informativ, interessant und es boten sich sehr viele Gelegenheiten zum Meinungs- und Erfahrungsaustausch.

Ein echtes Highlight in diesem Jahr war, dass wir Konferenzteilnehmer, während des Begrüßungsempfangs im „Centrale Ristotheatre", beinahe live und in unmittelbarer Nähe die Wahl des neuen Papstes miterlebt haben – so etwas geschieht ja nun auch nicht wirklich täglich. :)

Was aber ist die International Au Pair Association (IAPA) und wofür steht sie?

Die IAPA ist eine „non-profit Organisation", die bereits im Jahr 1994 gegründet wurde. Dieser Verband ist auf internationaler Ebene das, was der Bundesverband für Au-pair Vermittler (APSeV) in Deutschland auf nationaler Ebene ist. Auch hier verpflichten sich die Mitglieder u.a. zur Einhaltung von, in diesem Falle internationaler, Standards im Bereich Au-Pair-Vermittlung. Hauptziel des Verbandes ist der Schutz von Au-Pairs und Gastfamilien und die stete Weiterentwicklung von international festgelegten und anerkannten Richtlinien für dieses interkulturelle Lernprogramm. Die IAPA hat heute mehr als 170 Mitgliedsorganisationen in rund 45 Ländern weltweit, dazu zählen selbstverständlich auch die einzelnen, nationalen Dachverbände.

Was geschieht auf der jährlichen Konferenz?

Jedes Jahr gibt es an allen Konferenztagen wirklich interessante Vorträge oder Podiumsdiskussionen zu aktuellen Themen aus dem Bereich Jugendmobilität. Es finden Workshops zu Themen, die uns alle bewegen, statt – in diesem Jahr beispielsweise unter dem Titel „Multicultural Safety: Protecting Young People in the Work, Travel and Exchange Community". Auch in diesem Jahr wurden die Teilnehmer der Konferenz über die neuesten Richtlinien für das Au-Pair-Programm in den USA informiert.

Ein weiterer, sehr wichtiger, Aspekt dieser Konferenz ist die Möglichkeit, Partneragenturen zu treffen, um Erfahrungen auszutauschen und die Zusammenarbeit stetig zu verbessern, oder auch neue Partnerschaften anzuknüpfen. In diesem Jahr nahmen etwa 240 Delegierte von über 130 Organisationen weltweit teil. So bietet die Konferenz an einigen Stunden täglich die Möglichkeit, sehr effiziente Treffen zu vereinbaren.

Der „Au Pair of the Year Award"

Ein Höhepunkt WETM-IAC ist immer die Ehrung des Au-Pairs des Jahres. In diesem Jahr hat die Jury aus mehr als 60 Einsendungen weltweit das Au-Pair des Jahres gewählt. Anders als beim deutschen Wettbewerb, zu dem die Au-Pairs selbst einen Essay einreichen, müssen bei diesem internationalen Wettbewerb die Gasteltern ihr Au-Pair vorschlagen und dies natürlich auch begründen. Wir alle bei Kulturist waren im Vorfeld der Zeremonie ein bisschen aufgeregt, weil tatsächlich eine junge Dame, die über uns als Au-Pair nach England gegangen ist, unter den drei Finalistinnen war.

An dieser Stelle – herzlichen Glückwunsch, Lara!

Gewonnen hat den Titel 2013 Femke Meyer, ebenfalls aus Deutschland, die als Au-Pair in Neuseeland war. Auch ihr gratulieren wir natürlich ganz herzlich! Am Abend der Verleihung des Titels hat die junge Dame uns alle sehr überrascht – sie hatte eine kleine Rede vorbereitet und packte anschließend ihre Gitarre aus, um ein Lied, welches sie über Neuseeland, bzw. ihr Versprechen an sich selbst, eines Tages wieder dorthin zu gehen, selbst komponiert hat, zu singen. Das war wirklich etwas Besonderes und hat uns allen sehr gut gefallen und uns auch sehr berührt.

Ausklang

Wie immer, wenn ich unterwegs bin, nutze ich die Gelegenheit, mir noch etwas anzuschauen. Der einzige schöne Tag in Rom war der vergangene Samstag, an dem ich frei hatte. Zwar war ich schon vorher in Rom – die Stadt hat aber immer wieder etwas zu bieten. Bisher hatte ich dort nie wirklich Gelegenheit, das „Castel Sant'Angelo" zu besichtigen – das habe ich nachgeholt. Es ist eine wirklich beeindruckende Anlage, die außerdem die Möglichkeit zu einem wunderbaren Ausblick über die Stadt auf den sieben Hügeln bietet!

files/content/Blog/RomAussicht.png

Die Konferenz findet jedes Jahr in einer anderen Stadt innerhalb oder auch außerhalb Europas statt. Im kommenden Jahr wird die WETM-IAC in London stattfinden und ich freue mich schon darauf!

Zurück

Hinterlassen Sie eine Nachricht

  • Au-Pair des Jahres 2013
  • Au-Pair des Jahres 2014
  • Au-Pair des Jahres 2016
  • Au-Pair des Jahres 2017
  • Au-pair Society e.V. Trusted Member
  • International Au Pair Association (IAPA)
  • WYSE Travel Confederation