Fünf Tipps für ein Praktikum im Ausland

Wir haben hier einige Tipps für Sie zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen sollen, das Meiste aus Ihrem Auslandspraktikum herauszuholen.

Überprüfen Sie Ihre Ziele und Erwartungen

Ein Praktikum im Ausland bietet Ihnen eine tolle Erfahrung, die Entscheidung sollte man sich aber nicht zu leicht machen. Sie werden in die Berufswelt einsteigen (noch dazu in einem neuen Kulturkreis) und dort Ihr theoretisches Wissen in die Praxis umsetzen können.

Sie sollten sich daher für ein Praktikum entscheiden, das Ihren Zielen und Erwartungen entspricht und das, im besten Falle, auch ein „Türöffner“ für Ihren ersten Job sein könnte.

Warten Sie daher nicht bis zur letzten Minute, um ein Praktikum zu finden. Es ist wichtig, dass Sie sich die Zeit nehmen dasjenige auszuwählen, was Ihnen am besten entspricht.

Informieren Sie sich über die Gastfirma

Sowie Sie für ein Praktikum angenommen wurden, besuchen Sie die Webseite Ihrer Gastfirma, um mehr über deren Produkte/Dienstleistungen und ihr Organogramm zu erfahren. Sie können sich so schon im Voraus eine klare Vorstellung von den Personen machen, mit denen Sie arbeiten werden.

Passen Sie sich an die Unternehmenskultur an

Im sich möglichst schnell und einfach in Ihre Gastfirma integrieren zu können, sollten Sie sich an die dort üblichen Verhaltensregeln, Arbeitsstunden etc. halten. Begleiten Sie auch Ihre Kollegen/innen in die Kantine – das ist eine sehr gute Gelegenheit und Beziehungen aufzubauen und sich schnell zu integrieren.

Machen Sie sich innerhalb des Unternehmens bekannt

Der beste Weg, um sich einen guten Ruf im Unternehmen zu schaffen, ist es, sich zu beteiligen, aktiv und enthusiastisch zu sein. Zögern Sie nicht, Ihre Kollegen/innen, oder auch Ihren Betreuer/in um Aufgaben zu bitten. Regelmäßige Nachbereitung mit dieser Person schafft einen Mehrwert für das Unternehmen, welches ja schon Vertrauen in Sie gesetzt hat.

Fassen Sie Ihr Praktikum zusammen und bleiben Sie in Kontakt

Vermutlich werden Sie während Ihres Praktikums einen Bericht geschrieben haben. Senden Sie diesen auch an Ihre/n Betreuer/in, damit diese Person Ihnen die eigene Meinung dazu mitteilen kann und er/sie Ihre Arbeit, Ihre Gedanken nachverfolgen kann. Investieren Sie Zeit in die Beurteilung Ihres Praktikums, möglicherweise können Sie so bei zukünftigen Einstellungswünschen berücksichtigt werden.

Ganz wichtig: bleiben Sie in Kontakt, z.B. per LinkedIn oder einfach per Email.

Sie haben noch Fragen? Wissen nicht, welches Praktikum am Besten zu Ihnen passen könnte? Sind sich über das Gastland für Ihr Auslandspraktikum noch nicht wirklich im Klaren? Kontaktieren Sie uns einfach – wir beraten Sie gerne!

Zurück

Hinterlassen Sie eine Nachricht